Mediale Beratung
17096
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17096,bridge-core-2.2.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-21.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
METHODEN
Mediale Beratung

«Wir sind keine menschlichen Wesen die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen.»

 

Das Medium kann mit hilfreichen Hinweisen aufzeigen, wie Probleme angegangen werden können, um zu einer Lösung zu gelangen. In schwierigen Lebenssituationen kann die mediale Beratung somit für neue Impulse und Veränderungen im Leben sorgen.

 

Unterschied Sensitivität und Medialität

Sensitivität ist die Fähigkeit, feinstoffliche Energien intuitiv wahrzunehmen und deren Informationen zu übermitteln. Eine sensitive Person kann Dinge wahrnehmen wie die Vergangenheit, Gegenwart oder die potenzielle Zukunft eines Menschen. Diese Informationen liest sie ausschließlich aus der Aura, den Chakren oder dem Energiefeld ihres Gegenübers. Tarotkarten, Bilder oder Fotos können hilfreich sein.

 

Ein Medium ist nach offizieller Definition ein „Mittler, Mittelglied, Mittel“. Das Medium dient als Vermittler von Informationen zwischen der stofflichen und der feinstofflichen Welt oder auch der sichtbaren und der nicht sichtbaren Welt.

 

Jedes Medium ist sensitiv, aber nicht jede sensitive Person ist ein Medium.

 

Jenseitskontakt mit Verstorbenen

Der Verlust eines geliebten Menschen hinterlässt bei den Hinterbliebenen meist eine schmerzhafte Lücke, eine grosse Leere. Viele Emotionen werden ausgelöst und häufig treten noch Fragen auf. Mit dem physischen Tod verlässt der Mensch nur den Körper. Geist und Seele des Menschen existieren weiter in der geistigen Welt. Eine Sitzung bei einem Medium schenkt Trost und beweist, dass es nach dem physischen Tod weitergeht.

Logo_Soraria.ch